Logo Logo
Joghurt-Tisch

Sie sind hier: Startseite » Neusässer Tafel

Was tun wir, wer sind wir?

Jeden Tag werden bei uns erhebliche Mengen von Lebensmitteln dem normalen Wirtschaftskreislauf entnommen, weil sie falsch etikettiert sind, die Verpackung beschädigt ist, zu viel produziert wurde oder sie kurz vor dem Verfallsdatum stehen.

Bereits 1993 wurde in Berlin die erste „Tafel“ gegründet, eine Vereinigung von ehrenamtlichen Helfern, die diese vom Handel gespendeten Lebensmittel sammeln und an bedürftige Menschen weitergeben. Rasch fand diese sinnvolle und direkte Art der Hilfe große Verbreitung. So gibt es heute in unserem Land über 860 regionale Tafeln mit ca. 40000 ehrenamtlichen Helfern, die tausende von Tonnen Lebensmittel im Monat verteilen.

Anfang 2007 fanden sich einige sozial engagierte Neusäßer Bürger zusammen, um auch in ihrer Stadt eine Tafel zu gründen. Auch bei uns gibt es Menschen in wirtschaftlicher Bedrängnis, denen man unkompliziert und schnell helfen kann. Seit April 2007 werden einmal pro Woche die Lieferanten angefahren, Lebensmittel sortiert, zur Ausgabestelle transportiert und dort an die Kunden verteilt. Unser Ziel ist es, den zur Vernichtung vorgesehenen Überfluss dahin zu lenken, wo er benötigt wird, was sich in unserem Leitmotiv ausdrückt: Essen wo es hingehört.